Gelungener Test für die neue Verbandsrunde

Gelungener Test für die neue Verbandsrunde

02.08.2004 Gelungener Test für die neue Verbandsrunde

(jün) Eine gelungene Revanche schaffte der SV Fahrenbach im Freundschaftskampf gegen den AC Ziegelhausen. Nachdem die Ringer vor drei Wochen zu Gast beim Verein von Ex-Trainer Peter Heckmann unterlagen, gewannen sie am Samstagabend in eigener Halle 17,5:14,5. Sportwart Jochen Kapp zeigte sich zufrieden mit der Vorstellung des hessischen Oberligisten. "Es fehlten zwar noch einige Stammringer aus der ersten Garnitur, die Mannschaft verkaufte sich aber dennoch sehr gut. Das lässt für die neue Verbandsrunde hoffen", zog er als Resümee. Die Gäste aus Ziegelhausen, die in der badischen Oberliga antreten, weilten zu einem dreitägigen Trainingslager in Fahrenbach und nutzten den Freundschaftskampf als einen weiteren Test. Im Auftaktkampf in der 55-kg-Klasse war Sebastian Helm gegen Gästeringer Torsten Engel ohne Chance. Der junge Fahrenbacher konnte zwar zwischenzeitlich zwei Punkte sammeln, wobei er hier schon in Rückstand lag, nach 2.50 Minuten wurde er jedoch von Engel auf die Schultern gezwungen. Erfreut waren die Gastgeber über den Auftritt von Stefan Jäger (120 kg). In seinem zweiten Kampf bestimmte er das Geschehen auf der Matte und hielt er Ralf Schulz stets auf Distanz. Nach 1.30 Minuten stellte er dann schon den Schultersieg sicher. "Mit ihm haben wir endlich wieder einen richtigen Schwergewichtler", freute sich Jochen Kapp, wobei er darauf hinwies, dass Jäger zunächst für die zweite Mannschaft vorgesehen sei. Wie schon im Vorkampf stand Torsten Bachert gegen Arsalan Issazadeh auf verlorenem Posten. Der Gästeringer dominierte das Duell und schulterte den Fahrenbacher nach 9:2-Führung nach 4.40 Minuten. Kurzen Prozess machte Maic Heister im Halbschwergewicht. Nach 25 Sekunden lief ihm Ralf Bittermann in einen Kopfzug, aus dem es kein Entrinnen mehr gab. Eine starke Leistung zeigte Michael Haas gegen Andreas Goth (66-kg-A). Er beherrschte den Gästeringer über die komplette Kampfzeit und verbuchte am Ende einen souveränen 12:1-Punktsieg. Auch Revanche sann Gästeringer Uwe Schell gegen Martin Arnold (84-kg-B), nachdem er den Vorkampf knapp verloren hatte. Aber der Fahrenbacher stellte seine Klasse erneut unter Beweis und ließ Schell nicht zur Entfaltung kommen. In der letzten Minute stemmte sich der AC-Ringer mit aller Macht gegen die Niederlage, doch Arnold gab sich erneut keine Blöße und fuhr den 3:1-Punktsieg nach Hause. Eine klare Angelegenheit wurde die Kategorie 66-kg-B für Januss Sobczak aus Ziegelhausen. Gegen Ercan Gözübüyük gab er auf der Matte den Ton an und stand nach 2.30 Minuten als technisch überlegener Punktsieger fest. Gut aufgelegt präsentierte sich Daniel Gramlich in der 84-kg-A-Klasse. Gegen Jörg Becker hatte er das Kampfgeschehen jederzeit im Griff und durfte sich nach sechs Minuten über einen verdienten 7:2-Punktsieg freuen. Eine umkämpfte, bisweilen sogar harte Partie lieferten sich Marco Görisch und Christian Tracz in der Gewichtsklasse bis 74-kg-A. Der Fahrenbacher kam immer wieder durch Durchdreher und Ausheber zu Punkten und behielt am Ende mit 8:4 Zählern die Oberhand. In der 74-kg-B-Klasse musste Tobias Heister die Überlegenheit von Markus Notheis anerkennen. Der Fahrenbacher kämpfte zwar beherzt, konnte die 2:10-Punktniederlage aber dennoch nicht verhindern. In einem Freundschaftskampf traten noch "Youngster" Patrick Eisele und Steffen Bauer aufeinander (66 kg). Der Fahrenbacher dominierte die Auseinandersetzung und schulterte den AC-Ringer. Der Kampfabend klang schließlich mit einem geselligen Beisammensein beider Mannschaften in der Sporthalle aus.





Unsere Partner

peterfle.jpg