Lösbare Aufgabe für Peter Schütz ?

Am kommenden Wochenende finden die Deutschen Meisterschaften der A-Jugend im griechisch-römischen Stil in Birkenau, Nieder-Liebersbach statt. Peter Schütz vom SV Fahrenbach wird im Limit bis 58 kg starten, hier sind 28 Athleten gemeldet. Letztes Jahr wurde Peter in der Gewichtsklasse bis 54 kg 3. Deutscher Meister. Der SV Fahrenbach drückt dem Oberligaringer die Daumen und wünscht ihm viel Erfolg bei dieser Meisterschaft. ys

Fahrenbacher Schülerringer sehr erfolgreich

2017 03 T2

Der SV Fahrenbach teilte seine Schülerringer am vergangenen Sonntag auf. Vier Ringer nahmen einen etwas weiteren Weg auf sich und starteten bei den „Stuttgart Open“ in Holzgerlingen an. Sieben Schülerringer starteten beim Bezirksturnier beim FSV Münster. Beim großen Freistilturnier in Baden-Württemberg trat Chris Steingrüber (C-Jugend) im Limit bis 36 kg an. Seinem starken Gegner unterlag nach 4 Minuten knapp mit 13:6 Punkten. Die nächsten beiden Kämpfe gewann er klar auf Schulter. Im Halbfinale stand er ebenfalls einem starken Gegner gegenüber. Nach einem harten Kampf reichte ihm die Zeit nicht mehr um seinen Rückstand von 10:11 einzuholen. Das kleine Finale um Platz 3 gewann sicher auf Schulter. Colin Riley (38 kg) stand gleich zu Beginn dem späteren Turniersieger gegenüber. Colin konnte gegen seinen Kontrahenten nicht viel ausrichten und musste den kürzeren ziehen. Auch im nächsten Kampf unterlag Colin nach Ende der Kampfzeit. Colin beendete das Turnier mit dem 7. Platz. Dominic Arnold (40 kg) besiegte seine ersten beiden Gegner ohne Punktverlust. Den letzten Poolkampf gewann er durch die letzte Wertung mit 4:4 Punkten. Auch im Halbfinale stand es zunächst 2:2 doch dann konnte er seinen Gegner mit einem Schultersieg bezwingen. Das Finale um Platz 1 war hart umkämpft. Nach gegenseitigen Aktionen stand es kurz vor Ende 8:8 für seinen Kontrahenten. Dominic konnte den letzten Angriff seinen Gegenübers nicht mehr abwehren und verlor knapp mit 10:8 und wurde 2. Sieger. In der Gewichtsklasse bis 43 kg stand Paul Fuhrmann 5 Gegner gegenüber. Er konnte sich nur mit einem Punktsieg von 5:4 gegen einen seiner starken Gegner durchsetzten und belegte dadurch den 5. Platz.

In Münster lief es für die sieben Schülerringer auch sehr gut. Das Turnier war ursprünglich im klassischen ausgeschrieben. Auf Grund der geringen Teilnehmerzahl entschieden sich die Veranstalter anschließend die jungen Ringer nochmal im freien Stil an den Start gehen zu lassen. Im Limit bis 34 kg konnte sich Jemal Aylazov im griechisch-römischen Stil gegen seine drei Konkurrenten nicht durchsetzten und belegte den 4. Platz. Im freien Stil hingegen gewann er einen Kampf, zwei Gegnern unterlag er und freute sich über seine Bronzemedaille. Louis Koradin (36 kg) hatte im klassischen Stil mehr Glück als im freien Stil. Bei beiden Stilarten gewann er jeweils einen von drei Kämpfen. Im ersten Turnierdurchgang erreichte er die Silbermedaille und im zweiten Durchgang leider nur Platz vier. Dadurch, dass sich die vier Kontrahenten gegenseitig besiegten viel die Platzierung so unterschiedlich aus, sonst hätte Louis jeweils Bronze gewonnen. Josh Knapp und Lars Klein starteten beide in der Gewichtsklasse bis 37 kg. Josh zog eine klare Linie durch beide Turniere. Er besiegte alle Gegner nach der ersten Aktion durch einen Schultersieg und wurde Sieger in beiden Stilarten. Lars sicherte sich im klassischen Stil einen Schultersieg und konnte seinen zweiten Gegner mit 8:7 Punkten knapp besiegen. Mit einer Niederlage freute er sich trotzdem über seinen verdienten 2. Platz. Im freien Stil gewann er ebenfalls einen Kampf auf Schulter und einmal wurde er geschultert. Den letzten Kampf konnte er diesmal leider nicht für sich entscheiden und musste seinem Gegner mit 14:6 den Sieg überlassen. Hier erreichte er dennoch einen tollen 3. Platz. Lucas Bartelt und Jonas Fellner starteten beide im Limit bis 53 kg. Lucas konnte sich gegen seine beide Gegenspieler mit Schultersiegen durchsetzten und beendete die beiden Turniere verdient mit der Goldmedaille. Jonas setzte sich ebenfalls gegen einen Gegner mit einem Schultersieg und im freien Stil mit 16:0 durch. Er erreichte zweimal einen tollen 2. Platz. Für Celine Blesing (66 kg) waren es zwei einfache Turniere. Sie war in ihrer Gewichtsklasse die einzige Teilnehmerin und erhielt kampflos die Goldmedaille. Auch in der Vereinswertung lagen die jungen Ringer des SV Fahrenbach ganz vorne. Im klassischen Stil erreichten sie mit 36 Punkten den ersten Platz. Im freien Stil holten sie mit 34 Punkten den zweiten Platz.

Hier noch ein Aufruf in eigener Sache: Unser Bambinitraining findet Montags von 18:00 bis 18:45 Uhr und unser Schülertraining Montags und Donnerstags von 18:00 bis 19:30 Uhr in der vereinseigenen Halle in Fahrenbach statt. Wir freuen uns sehr über neue Gesichter! ys

 

 

2017 03 T1

An der Medaille knapp vorbei

An der Medaille knapp vorbei

Am diesem Wochenende wurden die Deutschen B-Jugendmeisterschaften ausgetragen. Leonid Axt vom SV Fahrenbach startete in der Gewichtsklasse bis 38 kg bei den Freistilmeisterschaften im benachbarten Ladenburg. Gegen zwei starke Gegner gleich zu Beginn des Turniers hatte Leonid leider keine Chance. Er beendete das Turnier mit den 18. Platz. Besser lief es bei den beiden Ringern Tim Steingrüber und Jannis Bachert, ebenfalls SV Fahrenbach, die einen weitere Anfahrt nach Hückelhoven zurück legen mussten. Jannis startete im Limit bis 50 kg. Bei seinem Auftaktkampf am Freitagabend verlor er nach einer Punktrücklage in der zweiten Runde auf Schulter. Am Samstagmorgen konnte er mit einer 10:0 Führung seinen Gegner noch schultern. Im dritten Poolkampf beförderte er seinen Kontrahenten zweimal in die gefährliche Lager, doch dieser konnte sich wieder befreien und Jannis unterlag mit 6:12. Den Kampf um Platz 7 gewann er eindeutig mit 0:6 und einen Schultersieg innerhalb vom 35 Sekunden. Eine tolle Platzierung in einer qualitativ gut besetzten Gewichtsklasse mit 16 Teilnehmern. Für Tim Steingrüber (34 kg) war es die erste Deutsche Meisterschaft. Am Freitag Abend hatte er seinen Widersacher in der dritten Minute mit einem Nackenhebel geschultert. Seinem zweiten Gegner stand er dann am Samstagmorgen gegenüber. Auch diesen beförderte er mit einem Nackenhebel auf die Schulter. Gegen den späteren Vizemeister hatte er keine Chance und unterlag. Im letzten Poolkampf machte es Tim spannend. In der ersten Halbzeit lag er noch 6:0 zurück. Diesen Rückstand konnte er in der zweite Runde aufholen. Er verkaufte seinem Gegner 10 Sekunden vor Schluss noch einen Kopfzug und gewann mit 6:6 durch seine letzte Wertung. Somit stand er am letzten Kampftag im kleinen Finale. Nachdem am Sonntagmorgen die Kämpfe um Platz 5 beendet waren, wurden die kleinen Finals ausgetragen. Tim stand einem starken Gegner gegenüber. Er konnte zwar gut mithalten aber nicht viel ausrichten. In der vierten Minute verlor er technisch unterlegen. Dennoch freute er sich sehr über seinen 4. Platz von 14 Teilnehmern in seiner Gewichtsklasse. ys

Tino Gölz ist der neue Vorsitzende

2017 03 14 vers1

Fahrenbach. Hans Gölz hat bei der Generalversammlung des SV Fahrenbach sein Amt als Vorsitzender nach 28 Jahren abgegeben. Nachfolger ist sein bisheriger Stellvertreter Tino Gölz. Das Amt des Zweiten Vorsitzenden übernimmt Jochen Knapp. Die Besetzung des Rechners bleibt in der Hand von Elke Görisch. Sie bekommt Unterstützung von Torsten Bachert, der mit der Datenverwaltung bereichsübergreifend tätig ist.

Die Bereiche Schriftführung, Wirtschaftsausschuss, Turnen, Hallenteam sowie Pressewarts blieben wie gehabt mit Thomas Arnold, Ursula Köhler und Ronny Steingrüber, Sandra Arnold, Egon Gölz und Yvonne Steingrüber besetzt. Markus Kapp gab sein Amt des Vergnügungsausschusses an seinen Stellvertreter Lukas Heinz ab, neu im Team ist nun Martin Arnold.

Sportwart bleibt Tobias Heister, dessen Stellvertreter Daniel Gramlich die Abteilung Marketing und Werbung übernimmt. Stellvertretender Sportwart ist Markus Schröder. Den Posten des Schülerwarts gab Karlheinz Schütz an Yvonne Steingrüber ab, unterstützend an ihrer Seite bleibt weiterhin Stefan Arnold.

Gewählt wurden auch die Abteilungsleiter: Damengymnastik: Hannelore Gölz, Herrengymnastik: Manfred Köhler, Wanderabteilung: Hans Dörsam; Junge Alte: Jochen Kapp. Nach seiner langen Tätigkeit als Vorsitzender des SV Fahrenbach wurde Hans Gölz im Anschluss zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Mitglieder geehrt

Auch dieses Jahr konnten viele Vereinsmitglieder geehrt werden. Die bronzene Nadel erhielten Julia Fuhr, Andrea Berg, Petra Borgenheimer, Nicole Faust, Manuela Gölz, Daniela Maser, Sibille Neumann, Marianne Steinmann, Christa Wolk, Hildegard Zeiss, Klaus Berg, Stephan Neumann, Frank Rettig, Herbert Steinmann und Klaus Trautmann. Die silberne Nadel ging an Gabi Dörsam, Iris Oberle, Edith Weber, Jan Arnold, Rafael Grieser, Holger Knapp, Wolfgang Novotny, Thomas Reibold und Wilhelm Schmitt. Mit der goldenen Nadel wurden Hildegard Beer, Monika Hartmann, Peter Emich, Stefan Jünger, Thomas Kalt, Uwe Keller und Bernd Langer ausgezei

Jannis Bachert macht das Double

Die diesjährigen Bezirksmeisterschaften des Kreises Darmstadt/Odenwald fanden am vergangenen Wochenende in Münster statt. Samstags wurde im griechisch-römischen Stil und Sonntags im freien Stil gerungen. Der SV Fahrenbach trat am ersten Kampftag mit 13 Teilnehmern an. In der D-Jugend (29 kg) konnte Jemal Aylazov einen Kampf für sich entscheiden, musste im nächsten Kampf seinen stärkeren Gegner den Vortritt überlassen. Er freute sich sehr über seinen 2. Platz. Im Limit bis 34 kg gewann Chris Steingrüber zwei Kämpfe ohne Punktverlust. Den nächsten Kampf konnte er nicht für sich entscheiden, leider musste er verletzungsbedingt auch die anderen Kämpfe aufgeben und belegte den 4. Platz. Colin Riley und Josh Knapp (38 kg) ringten beide ein tolles Turnier. Colin hatte etwas mehr die Nase vorn und besiegte seine Gegner vorzeitig auf Schulter und wurde Bezirksmeister. Josh entschied drei von fünf Kämpfen für sich und freute sich über seinen 3. Platz. Paul Fuhrmann unterlag seinem Gegner nach einem harten Kampf und belegte den 2. Platz. Im Limit bis 46 kg hatte Mark Blatt ebenfalls nur einen Kontrahenten. Er setzte sich mit ein gekonnten Griff durch und wurde Bezirksmeister. Dominic Arnold (C-Jugend, 38 kg) zeigte spannende Kämpfe und konnte zwei von vier für sich entscheiden. Er erreichte den 3. Platz. Leonid Axt (8 kg) erreichte den 2. Platz. Jannis Bachert und Lucas Bartelt kämpften in der Gewichtsklasse bis 50 kg. Jannis hatte die Oberhand und gewann beide Kämpfe auf Schulter und wurde Sieger in dieser Klasse. Lucas musste leider zwei Niederlagen einstecken und belegte den 3. Platz. Jonas Fellner (54 kg) hatte gegen seinen stärkeren Gegner keine Chance, dennoch freute er sich über den 2. Platz. Peter Schütz (A/B-Jugend, 62 kg) stand nach fünf hart umkämpften Siegen als Bezirksmeister fest. Bei den Junioren im Limit bis 84 kg gewann Maximilian Braun einen von zwei Kämpfen und erreichte den zweiten Platz.

Am Sonntag traten 10 Fahrenbacher im freien Stil an. Jemal Aylozov (D-Jugend, 31 kg) musste in der höheren Gewichtsklasse seinen Gegnern den Vortritt lassen und belegte den 7. Platz. Im Limit bis 38 kg waren gleich drei Fahrenbacher Ringer vertreten, Chris Steingrüber, Colin Riley und Josh Knapp. Josh gewann vier von fünf Kämpfen sicher und erreichte auch im freien Stil den 3. Platz. Colin besiegte drei seiner Gegner mit vielen technischen Punkten. Er erreichte den 2. Platz. Chris machte das Rennen in dieser Gewichtsklasse und wurde Bezirksmeister. Paul Fuhrmann (42 kg) hatte es heute mit zwei Kontrahenten zu tun. Den ersten Kampf gewann er klar, im zweiten musste er sich nach 4 Minuten mit 5:8 geschlagen geben. Er freute sich dennoch über den 2. Platz. In der C-Jugend zeigte Dominic Arnold auch hier wieder starke Kämpfe und wurde verdient 2. Bezirksmeister im Limit bis 38 kg. Leonid Axt (ebenfalls 38 kg) erreichte den 3. Platz. In der Gewichtsklasse bis 50 kg standen sich nur Jannis Bachert und Lucas Bartelt gegenüber. Jannis machte mit einem Sieg das Bezirksmeister-Double fest. Auch Lucas freute sich seine Silbermedaille. Maximilian Braun (Junioren, 84 kg) konnte sich gegen einen seiner drei Gegner durchsetzen und erreichte den 3. Platz. Im klassischen Stil konnten sich die Fahrenbacher den 3. Platz und im freien Stil den 5. Platz in der Mannschaftswertung von jeweils 14 Vereinen erkämpfen. ys