Jugend ringt in Fahrenbach

Nach dem Johann-Gölz-Gedächtsnisturnier im Mai richtet der SV Fahrenbach am Sonntag (8.) ab 9.30 Uhr das dritte Bezirksturnier aus.

Ein Bezirksturnier ist speziell für die Neulinge im Ringersport gedacht. Hier sollen nur Anfänger ringen und zeigen, was sie im Training gelernt haben, ohne gleich von einem erfahreneren Ringer ausgebootet zu werden. Maximal vier Ringer werden in eine Gewichtsklasse eingeteilt, sodass hier jeder gegen jeder ringen kann. Startberechtigt sind die Jahrgänge 1996 bis 2007.

Die Vereine des Bezirks Darmstadt/Odenwald haben knapp 100 Nachwuchskräfte gemeldet. Dies sei, so freuen sich die Fahrenbacher, ist eine gute Teilnehmerzahl für ein Bezirksturnier. Gerungen wird im freien Stil.

"Mit die beste Saisonleistung"

Erhobenen Hauptes konnten die Ringer des SV Fahrenbach am Samstagabend die Halle des TSV Gailbach verlassen. Zwar mussten sich die Odenwälder mit 13:23 Punkten geschlagen geben, doch sie boten dem Tabellenführer der Oberliga in fast allen Gewichtsklassen Paroli und forderten dem Meisterschaftsanwärter alles ab. "Das war mit die beste Saisonleistung", sagte dann auch Sportwart Harald Faust zufrieden, denn "in sieben Gewichtsklassen lieferten wir den Gailbachern Duelle auf Augenhöhe, mit etwas Glück wäre ein besseres Ergebnis möglich gewesen."

Weiterlesen ...

Die Leistung stimmt

Oberligist zieht sich bei 13:23 gegen Tabellenführer Gailbach achtbar aus der Affäre

Die Oberligaringer des SV Fahrtenbuch verlangten Tabellenführer TSV Gailbach am Samstag einiges ab. Dennoch stand am Ende eine deutliche 13:23-Niederlage zu Buche für die Odenwälder

Weiterlesen ...

"Das zieht sich wie ein roter Faden durch die ganze Saison"

2013 11 MarkusSchrderBei den Oberligaringern des SV Fahrenbach ist es in dieser Runde zum Haareraufen. Auch im Heimkampf gegen den KSV Waldaschaff reichte es nicht zum Sieg, obwohl die Gastgeber wieder ganz nahe dran waren. "Das zieht sich wie ein roter Faden durch die ganze Saison, dass es an einem Kampf hängt, der dann zu unseren Ungunsten ausgeht", kommentierte Sportwart Harald Faust die einmal mehr knappe 17:23-Niederlage.

Weiterlesen ...

Platz fünf ist wohl weg

Bei der Fahrenbacher 17:23-Schlappe gibt es einige Knackpunkte

Gegen den Tabellenfünften KSV Waldaschaff hatten die Oberligaringer des SV Fahrenbach am Samstag vor eigenem Publikum mit 17:23 das Nachsehen.

„Wir müssen uns wohl mit einem Platz in den hinteren Regionen der Tabelle zufriedengeben“, erkannte Fahrenbachs Mannschaftsführer Harald Faust nach der neuerlichen Niederlage der Oberligaringer. Platz fünf, wie angepeilt, ist bereits fünf Punkte wag. „In unseren wichtigen Kämpfen lief es einfach nicht rund“, weiß Faust.

Weiterlesen ...